Liebe Freundinnen und Freunde des Museums,
Besucherinnen und Besucher

Das Museum ist bis zum 26.März 2021 geschlossen.
Am 27. März 2021, soweit es die Corona Pandemie erlaubt, sind wir wieder für Sie da.

Unsere neue Sonderausstellung ab 27. März 2021 lautet:
„Paula in Worpswede – ein Frauenleben um 1900“

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihre Familie Kaufmann


Am 15. Oktober 1997 wurde das Museum am Modersohn-Haus eröffnet.

Das Ehepaar Sigrun und Wolfgang Kaufmann hatte vier Jahre zuvor das ehemalige Wohnhaus von Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker erworben und durch einen modernen Anbau erweitert, um die private Sammlung an einem geschichtsträchtigem Ort der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

In dem ehemaligen Wohnhaus des Künstlerpaares sowie im großzügigen Anbau ist heute eine bedeutende Kunstsammlung der ersten Worpsweder Malergeneration zusammen mit zahlreichen Werken von Paula Modersohn-Becker zu sehen. Der Galerist Bernhard Kaufmann hatte einst den Grundstock zu dieser sehenswerten Sammlung gelegt.

Erleben Sie in einem 360° Panoramarundgang die Großzügigkeit der Museumsräume und besuchen Sie uns gerne persönlich im Künstlerdorf Worpswede.

Herzlich willkommen.
Sigrun und Bernhard Kaufmann Junior