Liebe Freundinnen und Freunde des Museums,
Besucherinnen und Besucher,
liebe Leihgeber,

das Virus macht auch vor Lisel Oppel nicht halt. Ihre Zahlreichen Bilder hängen und warten uaf Ihre Betrachtung.
Sobald die zuständige Behörde grünes „Licht“ gibt und wir das Museum wieder können, melden wir uns, um ihnen den Termin für die Vernissage mitzuteilen.

Bis dahin bleiben Sie gesund!
Ihre Sigrun und Bernhard Kaufmann


Das Museum ist zurzeit geschlossen!

Das Worpsweder Museum am Modersohn-Haus zeigt demnächst Gemälde der Worpsweder Malerin Lisel Oppel.
[hier mehr lesen …]


Am 15. Oktober 1997 wurde das Museum am Modersohn-Haus eröffnet.

Das Ehepaar Sigrun und Wolfgang Kaufmann hatte vier Jahre zuvor das ehemalige Wohnhaus von Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker erworben und durch einen modernen Anbau erweitert, um die private Sammlung an einem geschichtsträchtigem Ort der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

In dem ehemaligen Wohnhaus des Künstlerpaares sowie im großzügigen Anbau ist hier heute eine umfangreiche Kunstsammlung der ersten Worpsweder Malergeneration zusammen mit zahlreichen Werken von Paula Modersohn-Becker zu sehen. Der Galerist Bernhard Kaufmann hatte einst den Grundstock zu dieser sehenswerten Sammlung gelegt.

Erleben Sie in einem 360° Panoramarundgang die Großzügigkeit der Museumsräume und besuchen Sie uns gerne persönlich im Künstlerdorf Worpswede.

Herzlich willkommen.
Sigrun und Bernhard Kaufmann Junior