Hans am Ende

Hans am Ende wird am 31.Dezember 1864 in Trier geboren.
Es studiert an den Akademien München, Karlsruhe und Düsseldorf.
1889 reist er mit Fritz Mackensen nach Worpswede und schließt sich der Künstlervereinigung Worpswede an. Er baut sich ein Atelier in unmittelbarer Nachbarschaft zum Barkenhoff und wird vor allem mit seinen Radierungen bekannt. Er stirbt 1918 an den Folgen einer Kriegsverletzung in einem Lazarett in Stettin.